© Monika Skolimowska

Zweijährige angefahren und danach einfach weitergefahren

Pegnitz (dpa/lby) – Ein Autofahrer soll im oberfränkischen Pegnitz am Samstag ein zwei Jahre altes Mädchen angefahren haben, ohne sich danach um das Kind zu kümmern. Der Fahrer blieb kurz nach dem Zusammenstoß stehen, setzte jedoch dann seine Fahrt einfach fort, wie die Polizei mitteilte.

Die Zweijährige sei zusammen mit ihrer Cousine vom Spielplatz auf dem Weg nach Hause gewesen. Der Unfall passierte den Angaben zufolge, als das Kind vor einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Auto auf die Straße lief. Der bislang unbekannte Autofahrer habe das Mädchen mit seinem Wagen seitlich erfasst. Danach sei das Kind gestürzt.

Die Zweijährige konnte nach kurzer ärztlicher Behandlung zu Hause bei ihrer Erziehungsberechtigten bleiben und musste nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei fahndet nach dem Fahrer.

© dpa-infocom, dpa:210220-99-524320/2