© Mohssen Assanimoghaddam

Zwei verletzte Frauen und vier tote Katzen bei Wohnungsbrand

Bretten (dpa/lsw) – Bei einem Wohnungsbrand in Bretten (Landkreis Karlsruhe) sind zwei Frauen leicht verletzt worden und vier Katzen gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte eine 21-Jährige das Feuer am Sonntag in der Küche bemerkt. Die Feuerwehr konnte den Brand kurz darauf löschen. Die 21-Jährige und eine 19 Jahre alte Hausbewohnerin kamen mit Rauchgasvergiftungen zeitweise in eine Klinik. Für vier Katzen in der betroffenen Wohnung kam jede Hilfe spät. Das Haus, an dem ein Schaden von 200 000 Euro entstand, war zunächst unbewohnbar. Die Brandursache war noch unklar.