© Patrick Seeger

Zwei Männer erleiden Rauchgasvergiftungen bei Wohnungsbrand

Schweinfurt (dpa/lby) – Zwei Männer haben bei einem Brand in einer Schweinfurter Wohnung schwere Rauchgasvergiftungen erlitten. Als die Einsatzkräfte am Donnerstagabend eintrafen, schossen bereits mehrere Meter hohe Flammen aus einem Fenster, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehrleute konnten aber verhindern, dass das Feuer auf weitere Wohnungen übergriff. Trotzdem mussten Anwohner das Haus zeitweise verlassen. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. Ein 57 Jahre alter Bewohner der brennenden Wohnung und ein Verwandter wurden in eine Klinik gebracht.