© NEWS5 / Merzbach

Zwei Brände in der Region Bamberg-Forchheim: Scheune und Holzstapel stehen in Flammen

Wer es in der Umgebung nicht gesehen hat, hat es auf jeden Fall gerochen. Gestern Abend hat es an einem Waldrand bei Zapfendorf im Landkreis Bamberg gebrannt. Teils meterhohe Flammen schlugen aus gelagerten Baumstämmen in den Nachthimmel. Ein beunruhigendes Bild meint auch Bernhard Ziegmann, Kreisbrandrat des Landkreises Bamberg:

Die insgesamt 8 alarmierten Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf den Wald verhindern. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist derzeit noch unklar.

 

Außerdem ist eine Scheune heute Nacht bei Neunkirchen am Brand im Landkreis Forchheim in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei auf Radio Bamberg Nachfrage mitteilt, ist das Feuer im Inneren der Scheune im Ortsteil Vogelhof ausgebrochen. Warum ist derzeit noch unklar. Die eingelagerten Geräte wurden durch den Brand beschädigt. Außerdem meldet die Polizei zwei Leichtverletzte. Dabei handelt es sich um die 78-jährige Bewohnerin und einen 71-jährigen Gast. Den Schaden schätzt die Feuerwehr auf rund 200.000 Euro.

 

Hier die Polizeimeldung zum Brand in Zapfendorf:

Holzstämme in Vollbrand

 

ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Ein Vollbrand eines Holzlagerplatzes im Ortsteil Kirchletten beschäftigte am Montagabend zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen und sucht Zeugen.

 

Gegen 21.30 Uhr ging der Notruf über den Brand des Holzlagerplatzes am Waldrand von Kirchletten, einem Ortsteil von Zapfendorf, ein. Die Feuerwehren des Landkreises rückten an und ließen das auf einer Fläche von über 1.000 Quadratmeter große Feuer kontrolliert abbrennen. Den Einsatzkräften gelang es dabei ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Waldgebiet zu verhindern. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

 

Zeugen, die am Montagabend am Waldrand von Kirchletten verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.