© Marcel Kusch

Zustand von Opfer nach lebensgefährlichem Angriff stabil

Nürnberg (dpa/lby) – Nach dem lebensgefährlichen Angriff in Nürnberg liegt ein verletzter 53-Jähriger weiter auf der Intensivstation. Sein Zustand sei aber stabil, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Der mutmaßliche Angreifer sei noch nicht gefasst. Die Ermittler suchten deshalb weiterhin nach Zeugen. Der 53-Jährige war am Sonntagmorgen zusammen mit zwei Begleitern mit einer anderen Gruppe in Streit geraten. Einer der Männer soll dann auf ihn losgegangen sein. Der Verdächtige soll Anlauf genommen und ihn mit Wucht ins Gesicht getreten haben. Das Opfer fiel mit dem Hinterkopf auf die Straße.