© Andreas Gebert

Zuschauerzahl erhöht: Philharmoniker eröffnen Konzertsaison

München (dpa) – Die Münchner Philharmoniker starten heute in der Philharmonie im Gasteig-Kulturzentrum in die neue Konzertsaison. Unter Leitung ihres Chefdirigenten Waleri Gergijew interpretiert das Orchester unter anderem Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert mit der Geigerin Janine Jansen sowie und Franz Schuberts «Unvollendete». Die Philharmoniker profitieren als erste von einer Corona-Sonderregelung, wonach nun auch in der Philharmonie 500 statt bislang 200 Zuschauer eingelassen werden dürfen. Bislang galt dies im Rahmen eines experimentellen «Probebetriebs» nur für die Bayerische Staatsoper.

In einem Brandbrief an Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatten die Philharmoniker zusammen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BRSO) jüngst eine «angemessene» Erhöhung der Zuschauerzahlen in allen bayerischen Spielstätten gefordert und dabei auf die guten Erfahrungen der Salzburger Festspiele mit bis zu 1000 Zuschauern in einem Saal verwiesen. Nur so ließe sich «der Kollaps der Kulturbranche noch verhindern».