Der Schriftzug «Zensus» ist auf einem bedruckten Kugelschreiber und einem Notizblock zu lesen., © Arno Burgi/ZB/dpa

Zensus startet: Was ist das eigentlich

Wie viele Menschen leben in Deutschland? Und wie genau leben sie? Diese Fragen sollen mit dem Zensus 2022 beantwortet werden. Am Montag, den 16. Mai wird dazu eine zufällig ausgewählte Stichprobe von Bürgern und Bürgerinnen befragt. Dabei kommen die Interviewer auch an unsere Haustür. Aber: Die Interviewer kommen nie unangekündigt vorbei. Und: Keine Sorge: Die Männer und Frauen wollen nichts verkaufen, sondern nur Fragen stellen. Dabei geht es unter anderem um Angaben zum Namen, Geschlecht und Alter. Außerdem stellen die Interviewer Fragen wie: Welchen höchsten allgemeinen Schulabschluss haben Sie? Oder: Arbeiten Sie überwiegend an einem festen Arbeitsort? Warum das alles? Damit die Zukunft mit konkreteren Zahlen besser geplant werden kann. So können zum Beispiel Wohnungen oder Kitas eher dort gebaut werden, wo sie gebraucht werden.