© Peter Kneffel

Zeiss Gruppe spendet fünf Millionen Euro an Deutsches Museum

München (dpa/lby) – Die Zeiss Gruppe hat fünf Millionen Euro an das Deutsche Museum gespendet und wird sich als neues Mitglied im Gründerkreis bei der Modernisierung des Museums engagieren. Der Generaldirektor des Museums, Wolfgang Heckl, sprach am Donnerstag von einem «Glückstag für das Deutsche Museum». Die Millionenspende werde für die Neukonzeption der Physikausstellung verwendet, eine der größten und wichtigsten Dauerausstellungen des Hauses.

Auch Bayerns Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler (CSU), freute sich über das Engagement des baden-württembergischen Unternehmens. Große Projekte seien «immer auch auf zusätzliche Unterstützung von Förderern angewiesen». Die Unternehmensgruppe gab dem Museum zudem ein historisches Mikroskop aus den Händen von Carl Zeiss von 1879 als Leihgabe für die neue Optik-Dauerausstellung, die gerade im ersten Bauabschnitt fertiggestellt wird.

© dpa-infocom, dpa:210708-99-308524/3