© Ina Fassbender

Zapfendorf: Hund durch Giftköder verletzt – PETA setzt 500 Euro Belohnung für Hinweise aus.

Die Polizei ist weiter auf der Suche nach einem Tierquäler, der Mitte Januar in Zapfendorf vergiftete Hundeköder ausgelegt hat. Wie bei Radio Bamberg berichtet, hatte ein Hundehalter bei seinem Vierbeiner Vergiftungserscheinungen bemerkt, und zwar nach einem Spaziergang auf einem Firmengelände in der Scheßlitzer Straße. Der Hund konnte durch eine sofortige Behandlung beim Tierarzt gerettet werden. Um die Suche nach dem Täter zu unterstützen, setzt die Tierschutzorganisation PETA jetzt eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise aus, die zu seiner Ergreifung führen. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Bamberg Land zu wenden und sie können sich telefonisch unter 01520-7373341 oder per E-Mail bei der Tierrechtsorganisation melden – auch anonym.