© Carmen Jaspersen

Wo ist eine greifbare Perspektive?

Die braucht der Amateurfußball nach Ansicht von DFB-Vizepräsident Rainer Koch. In einem Interview mit der «Welt am Sonntag» fordert der 62-Jährige sie auch. Wenn man angesichts der Corona-Pandemie über Lockerungen spreche, müsse der Amateurfußball «mit seinen akribisch ausgearbeiteten und nachweislich nahezu perfekt umgesetzten Hygienekonzepten dringend von der Politik als fester Teil der Lösung gesehen werden. Die Situation für die Vereine ist schwierig und eine Verlängerung des Lockdowns würde die Situation natürlich nicht verbessern.» sagte der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes.