© StMGP

Wirtschaftsschulen fordern 5.Klasse – Unterschriften an Ministerin Huml übergeben

Die Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule in Bamberg möchte die Einführung einer Jahrgangsstufe 5. So soll auch das dauerhafte Fortbestehen gesichert werden. „Aktuell dürfen die Wirtschaftsschulen in Bayern frühestens ab der 6. Klasse Schüler aufnehmen. Also müssen Eltern ihr Kind entweder ein Jahr ‚parken‘ oder gleich woanders hinschicken“, erklärt Schulleiter Harald Bogensperger. Gegen diese Ungleichbehandlung kämpft in ganz Bayern die ARGE Wirtschaftsschulen. Das Bamberger Unterstützerbuch mit Unterschriften wurde jetzt an Staatsministerin Melanie Huml übergeben: