© Jan Woitas

Wie soll es weitergehen mit dem ICE-Bahnausbau im Landkreis Bamberg?

Landrat Johann Kalb hatte kürzlich zu einem Spitzentreffen mit Vertretern aus Politik, Bahn, Straßenbauverwaltung geladen. Das Zeil des Landrats laut einer aktuellen Mitteilung: den Ausbau der ICE-Strecke Nürnberg-Erfurt im südlichen Landkreis Bamberg so voranzubringen, dass die Menschen von Altendorf über Hirschaid bis Strullendorf davon profitieren können. In Altendorf und Buttenheim gab es eine ganze Reihe von ungelösten Fragen. Das Hauptproblem: Wer plant den Kreisverkehr an der Zusammenführung der beiden Staatsstraßen und wer zahlt ihn? Und: wie kann Altendorf an die A73 angebunden werden? Die Lösung: Die Straßenbauverwaltung hat hier die Federführung übernommen. Weitere Punkte des Gesprächs: die Verlängerung des Bahnsteigs in Hirschaid und die Barrierefreiheit des Bahnhofs in Strullendorf. Die Reaktion der Bahn: Alles, was nicht zu Verzögerungen des Bahnprojekts führt, wird wohlwollend geprüft.