Wie soll es in diesem Jahr mit dem Nachfolger des Altstadtfestes in Forchheim weitergehen?

Vor allem der Name der Veranstaltung spaltet die Stadt: Der mögliche Name: Mauerscheißer-Fest. Wie der FT aktuell berichtet, hatte sich ein Gastronom den Begriff „Mauerscheißer“ gesichert. Ein auftauchender Vorwurf: er wolle damit Werbung für seinen Laden machen. Für ein mögliches Fest mit diesem Begriff stellte er ihn der Stadt allerdings ohne Bedingungen zur Verfügung. Die Organisatoren des Festes stört es, dass der mögliche Name im Vordergrund steht, und nicht das Konzept der Veranstaltung. Im Stadtrat hatte man sich dazu entschieden, die Bürger in einem Namenswettbewerb entscheiden zu lassen. Der Link zur Abstimmung wird am 18 Januar im Amtsblatt veröffentlicht. Im letzten Jahr stand das Altstadtfest kurz vor der Absage, bis Citymanagerin Elena Büttner das Fest rettete.