Wie geht’s weiter mit der „Ersterschließung“?

Nachdem die Stadt Bamberg die Anwohner der Sankt Getreu Straße für die Erschließung zur Kasse bitten möchte, macht eine Bürgerinitiative im Vorfeld der Stadtratssitzung morgen mobil. Ihre Grund Aussage: die Beiträge müssen nicht sein. Sogar die Politik in München unterstütze das. Andreas Neundorfer von der Initiative zitiert im Radio Bamberg Interview aus einem Schreiben von Innenminister Joachim Herrmann:

Die Stadt hingegen möchte auf die Erschließungsbeträge nicht verzichten, weil sie sonst Druck von der Regierung befürchtet. Das Tehma St. Getreu Straße steht morgen auf der Tagesordnung des Stadtrats.