© Federico Gambarini

Wichtige Zugstrecke gesperrt: zu wenige Busse für Pendler

Bamberg (dpa/lby) – Zu wenige und verspätete Busse haben mehreren Tausend Pendlern auf der gesperrten Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg zu Wochenbeginn Probleme bereitet. Wegen Bauarbeiten steht der Zugverkehr dort seit Samstag still. Der Schienenersatzverkehr habe nicht gut funktioniert, räumte die Deutsche Bahn am Montag ein. Den Pendlern hätten zu wenige Busse zur Verfügung gestanden, zudem hätten Staus und Bauarbeiten auf den Straßen zu Verspätungen geführt. Die Bahn habe nun auch Busunternehmen außerhalb Bayerns angefragt und 100 Taxen als Verstärkung bestellt.

«Wir bitten die Fahrgäste für die entstandenen Unannehmlichkeiten und Verspätungen um Entschuldigung», sagte der Sprecher. Die Sperrung soll bis Freitag andauern.