© Boris Roessler

Wetter in Bayern: Kaltfront beendet vorerst Hitzewelle

München (dpa/lby) – Nach den Rekordtemperaturen der vergangenen Wochen können die Menschen in Bayern am Wochenende ihre Wohnung durchlüften. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom Freitag bringt eine Kaltfront zunächst noch mäßig warme, am Samstag dann auch kühle Meeresluft in den Freistaat. Am Freitag soll es vor allem in Südbayern starke Gewitter, stürmische Böen und gebietsweise heftigen Starkregen geben. Die Temperaturen reichen von 21 Grad in Hof, über 23 Grad in Würzburg und München bis 24 Grad in Regensburg.

Am Samstag bringen dichte Wolken noch mehr Regen nach Bayern. In den Alpen und im Vorland soll es laut DWD dauerregnen. Mit Temperaturen von 15 Grad in Oberstdorf bis 20 Grad in Straubing wird es deutlich frischer. Am Sonntag soll es laut den Wetterexperten wieder zunehmend sonniger werden. Die Höchstwerte liegen dann bei 15 Grad in Fürstenzell bis 20 Grad am Main. In der kommenden Woche sollen die Temperaturen wieder steigen.