© Patrick Seeger

Weniger Verkehrstote in Bayern

München (dpa/lby) – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) ziehen heute in München eine Abschlussbilanz zum Verkehrssicherheitsprogramm 2020. Im Vorfeld teilte das Innenministerium bereits mit, das Hauptziel des 2013 gestarteten Programms, die Zahl der Verkehrstoten bis 2020 auf unter 550 pro Jahr zu senken, sei erreicht worden. Im Jahr 2019 gab es demnach 541 Verkehrstote im Freistaat. Neben einer Reflexion des auslaufenden Programms «Bayern mobil – sicher ans Ziel» kündigten die Minister auch einen Ausblick auf die Planungen eines neuen Verkehrssicherheitskonzepts an.