Weniger Ferienwohnungen, mehr dauerhafter Wohnraum

Mit diesem Ansatz beschäftigt sich derzeit die Stadt Bamberg. Wie der FT berichtet, möchte die Stadt mithilfe einer Zweckentfremdungssatzung die Zahl der neuen und unangemeldeten Ferienwohnungen in Bamberg reduzieren. Grundlage dafür ist ein bayerisches Gesetz von 2007, das vor zwei Jahren nochmals verschärft wurde, um die Wohnungsnot in Städten zu bekämpfen.