© Felix Kästle

Weniger Azubis im Oberfränkischen Handwerk

Morgen am 1. September, startet das Handwerk in ein neues Ausbildungsjahr. Die Handwerkskammer Oberfranken hat 1.655 Ausbildungsverträge registriert. Das ist im Vergleich zum August 2019 ein Minus von 12,8 Prozent. Dadurch, dass Ausbildungsmessen ausgefallen sind und der direkte Kontakt in den Schulen im Frühjahr nicht mehr möglich war, hat sich alles zeitlich nach hinten verschoben. Deswegen: wer noch einen Ausbildungsplatz sucht, kann sich bei der HWK erkundigen. Vor allem in den technisch orientierten Berufen und im Lebensmittelhandwerk werden noch Azubis gesucht.