© Regierung Oberfranken

Welcher Mittelschüler aus Oberfranken kann am besten vorlesen?

Das klärt sich heute, denn der Vorlesewettbewerb in Englisch an den Oberfränkischen Mittelschulen geht in die Endrunde. Elf Schüler der 8. Jahrgangstufe haben es in die entscheidende Runde geschafft, darunter auch Schüler aus der Region Bamberg/Forchheim. Nämlich der Mittelschule Burgebrach, der Mittelschule Hallstadt und der Mittelschule Neunkirchen am Brand. Der Wettbewerb findet nach zweijähriger Corona-Zwangspause in den Räumen der Regierung von Oberfranken in Bayreuth statt. Im ersten Teil lesen die Schüler einen selbstgewählten Text. Anschließend bekommen sie einen unbekannten Text, den sie vorher kurz einlesen dürfen.