© Radio Bamberg

Weiter Ärger im Bamberger Sandgebiet.

Auch wenn sich die Menschen über die neuen Corona Freiheiten freuen und mit einem Bier belohnen. Das Bamberger Sandgebiet kommt nicht zur Ruhe: in der vergangenen Nacht haben sich etwa 30 Menschen auf der Unteren Brücke geprügelt. Außerdem musste die Polizei in den vergangenen Tagen Beschwerden wegen Ruhestörung nachgehen. Bambergs Polizeichef Thomas Schreiber, appelliert deshalb an die Bevölkerung, sich weiterhin an die Corona-Maßnahmen zu halten. Außerdem sagt er im Radio Bamberg Interview:

Am Dienstag möchte Thomas Schreiber in der Corona – Katastrophenstab-Sitzung mit der Stadt Bamberg nochmals besprechen, wie es im Sandgebiet weitergehen soll.

Eine Idee hat er aber schon: