© Armin Weigel

Weihnachtsmarkt in Schloss Thurn und Taxis eröffnet

Regensburg (dpa/lby) – Adventszauber vor Schlosskulisse: Gloria Fürstin von Thurn und Taxis hat am Mittwoch den Weihnachtsmarkt im Innenhof von Schloss St. Emmeram in Regensburg eröffnet. Dabei standen ihr auf dem Balkon das «fürstliche Christkind» sowie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zur Seite. Der Markt sei «einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern, vielleicht sogar in ganz Deutschland», sagte Söder.

Die Hausherrin kündigte an, im kommenden Jahr bei der Eröffnung ein Lied singen zu wollen – sofern Söder mitsinge. «Bis dahin müssen wir üben», entgegnete der Politiker. Nach der Eröffnung verriet Fürstin Gloria, sich besonders auf die Würstl am Weihnachtsmarkt zu freuen. Sie habe schließlich das ganze Jahr über noch keine Würstl gegessen.

Neben Glühwein, Lebkuchen und sonstigen Schmankerln gibt es Handwerkskunst und Musik. Als Hauptattraktion gilt das – in der zum Unesco-Weltkulturerbe ernannten Regensburger Altstadt liegende – Schloss selbst. Die besondere Atmosphäre hat aber auch in diesem Jahr ihren Preis: Als einer von wenigen Christkindlmärkten in Deutschland kostet er Eintritt. Die Tickets kosten – je nach Wochentag – regulär zwischen 4,00 und 9,50 Euro. Der Markt dauert bis 23. Dezember.