Verschneit zeigt sich der Gipfel des Daniel vor einer Wanderin., © Angelika Warmuth/dpa

Wandern statt Skifahren am letzten Ferienwochenende

Das letzte Wochenende der Weihnachtsferien hatte in Bayern noch einmal mildes Wetter parat – Wandern statt Skifahren war deshalb für viele Menschen das Freizeitprogramm, bevor am Montag wieder der Schulunterricht beginnt und der Weihnachtsurlaub endet. In vielen Orten zeigte sich am Samstag die Sonne. Für den Montag prognostizierte der Deutsche Wetterdienst (DWD) für den Freistaat Temperaturen von maximal vier bis zehn Grad Celsius. In der Nacht zum Dienstag gebe es gebietsweise schauerartige Niederschläge, mancherorts könne es dann auch schneien: Die Schneefallgrenze sinke auf 700 bis 400 Meter.