Fußball-Nationalspieler Noussair Mazraoui in Aktion., © Peter Dejong/AP/dpa/Archivbild

Vor Wechsel: Mazraoui bezeichnet FC Bayern als «Traumclub»

Der marokkanische Fußball-Nationalspieler Noussair Mazraoui hat seinen künftigen Arbeitgeber FC Bayern München als «Traumclub» bezeichnet. «Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, es zu sagen. Wir sind Meister geworden. Und ich gehe – absolut – zu einem Traumclub», sagte der 24-Jährige nach dem Gewinn der niederländischen Meisterschaft am Mittwochabend mit Ajax Amsterdam beim TV-Sender ESPN.

Zuvor hatte bereits Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic den bevorstehenden Wechsel des Rechtsverteidigers bestätigt. «Wir sind sehr glücklich, dass er sich dazu entschieden hat, mit uns in die nächsten Jahre zu gehen. Es sind noch ein paar Sachen zu erledigen. Aber er ist ein Spieler, der uns helfen und unsere Mannschaft verstärken wird», sagte er der «Mediengruppe Münchner Merkur tz».

Ajax Amsterdam hatte sich am vorletzten Spieltag durch ein 5:0 gegen den SC Heerenveen vorzeitig zum 36. Mal den Titel gesichert. Für Mazraoui war es das letzte Heimspiel in der Johan Cruijff ArenA, in dem er in der 57. Minute ausgewechselt wurde. «Jeder weiß, dass dies mein letztes Heimspiel ist. Es fühlte sich den ganzen Tag wie ein Abschied an», sagte der Verteidiger. Bei den Bayern soll er einen Vertrag bis 2024 bekommen.

Neben Mazraoui soll auch dessen Teamkollege Ryan Gravenberch aus Amsterdam nach München kommen. In einem Party-Video aus der Umkleidekabine nach der gewonnenen Meisterschaft verabschiedete Ajax-Spieler Kenneth Taylor den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler schon zum FC Bayern: «Leider wird er uns verlassen, aber das hat er sich auch verdient. Wir wünschen dir ganz viel Glück beim FC Bayern», sagte Taylor und lachte in die Kamera.

Gravenberch steht bei Ajax noch bis 30. Juni 2023 unter Vertrag. Die Niederländer und der deutsche Rekordmeister müssen sich noch auf eine Ablösesumme einigen.