© Christoph Schmidt

Vom Flughafen Nürnberg aus gehen in der nächsten Sommersaison mehr Flüge in Richtung Mittelmeer.

Der Reiseanbieter TUI fly baut seine Präsenz am mittelfränkischen Flughafen aus. Laut einem Unternehmenssprecher habe sich die Zahl der Passagiere vom letzten auf das laufende Jahr mehr als verdoppelt – das sei auf die Stationierung eines festen Flugzeugs in Nürnberg zurückzuführen. Das Unternehmen wolle außerdem auch Marktanteile des Konkurrenten Thomas Cook erobern. Konkret nannte TUI-Sprecher Kluske die Zahl von 500.000 Gästen, die vom einstigen Konkurrenten wechseln sollen. Für den Nürnberger Flughafen bedeutet das einen Ausgleich für wegbrechende Passagierzahlen durch die Pleiten der Fluggesellschaften Germania, Air Berlin und natürlich dem Reiseanbieter Thomas Cook.