Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat begonnen – viel los in den Rathäusern in der Region Bamberg-Forchheim.

 

Lange Schlangen gab es gestern am Mittag vor dem Bamberger Rathaus am Maxplatz. Der Grund war keine Wahl: es war der Auftakt zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“. Bei den ersten Unterzeichnern mit dabei war auch Bambergs dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner. Im Radio Bamberg Interview sagte er:

Im Radio Bamberg-Interview sagte Ilona Munique, Sprecherin des Bamberger Unterstützerkreises:

Ziel des Volksbegehrens ist die Verschärfung des bayerischen Naturschutzgesetzes, um das Artensterben aufzuhalten. Erfolgreich ist das Volksbegehren, wenn bis zum 13. Februar rund eine Million Bayern in den Rathäusern und Gemeinden Ihre Unterschrift abgeben haben.

 

Foto: Simon Pfeiffer /Radio Bamberg