© Thomas Warnack

Viele Schulen wegen Schneemassen geschlossen

München (dpa/lby) – Zahlreiche Schulen in Südbayern bleiben wegen der starken Schneefälle geschlossen. In den oberbayerischen Landkreisen Starnberg, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen sollen die Kinder und Jugendlichen an diesem Donnerstag zuhause bleiben. Außerdem findet in den Schulen im schwäbischen Memmingen kein Unterricht statt. In einigen Schulen in den Landkreisen Rosenheim, Traunstein, Unterallgäu, Berchtesgadener Land und München fällt der Unterricht ebenfalls aus. In einigen Teilen Südbayerns bleiben die Schulen auch am Freitag geschlossen.

Die Lehrer müssen aber trotz der Unterrichtsausfälle im Schulgebäude sein, wie ein Sprecher des Bayerischen Kultusministeriums erklärte. Für sie gelte die Dienstpflicht. Außerdem seien die Lehrkräfte für die Betreuung von Schülern zuständig, die trotz der schwierigen Schulwegverhältnisse kommen. Für die Entscheidung, ob der Unterricht stattfindet oder nicht, seien Koordinierungsgruppen auf Ebene der Landkreise zuständig.

Die Behörden wollen damit die Sicherheit der Schulkinder gewährleisten. Hintergrund sind teils ergiebige Schneefälle, die auch für die kommenden Tage vorhergesagt sind. Die Schneemassen hatten die Räumdienste schon zum Beginn der Woche vor erhebliche Probleme gestellt. Teilweise konnten keine Schulbusse fahren. Bis mindestens Mitte nächster Woche muss nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes vor allem im Alpenraum mit Schnee gerechnet werden.