© Sebastian Kahnert

Viele Arbeitnehmer im Bamberger Bosch- Werk bangen um ihre Jobs.

Der Grund: die Dieselkrise und die Umstellung auf Elektromobilität. Bei einer Werksbegehung gestern mit Bosch-Verantwortlichen, Lokalpolitikern und dem bayerischen Wirtschafts-Staatssekretär Roland Weigert hat sich deshalb auch gezeigt: es müsse alles getan werden, um die Wettbewerbsfähigkeit und die Jobs zu sichern. Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb haben hier Unterstützung zugesagt, damit sich Bosch in Bamberg neben dem Verbrennungsmotor weitere Standbeine aufbauen kann, so die Stadt Bamberg in einer aktuellen Mitteilung.