Verkehrsteilnehmer ignorieren Sperrung in Baunach – Bürgermeister spricht von „lebensgefährlicher Situation“

Die Sperrung der B279 im Bereich Baunach im Landkreis Bamberg hat bereits gestern am ersten Tag für ordentlich Ärger gesorgt. Wie berichtet führt hier das Staatliche Bauamt Bamberg eine Teilerneuerung der Brücke über die Lauter durch und ist auch für die Umleitungen zuständig. Dafür ist die Bundesstraße in Baunach zwischen der Würzburger Straße“ und „Am Lauterbach“ und „Magdalenenweg“ gesperrt. Schwierigkeiten hatte man erwartet sagt Bürgermeister Tobias Roppelt – dass es aber so schlimm werden würde, nicht.

Bürgermeister Roppelt appelliert an die Verkehrsteilnehmer, sich an die Umleitungsbeschilderungen zu halten und nicht auf eigene Faust Schleichwege zu suchen.