Ver.di: Kinderhospiz in Bamberg eine gute Sache

Ein Kinderhospiz in der Sozialstiftung Bamberg ist eine gute Sache! Allerdings müssen die Beschäftigten der neuen Einrichtung auch ein anständiges Gehalt nach Tarif bekommen. Das hat die Gewerkschaft ver.di in einer aktuellen Pressemitteilung erklärt. Nicht nur der Teddybär am Kinderbett als Trost für die todkranken Kleinen! Sondern gut bezahlte Ärzte, Schwestern oder Psychologen am Krankenbett. Das fordern die Arbeitnehmervertreter für das zukünftige Kinderhospiz. Denn sie fürchten: es drohe eine Bezahlung unter Tarif. Der Grund:  einer der zukünftigen Gesellschafter, der Landkreis Bamberg praktiziere das so in seinen Kliniken. Aus dem Landratsamt heißt es auf Radio Bamberg Nachfrage: ja es stimme zum Teil, aber: alle Beschäftigten bekommen die tariflichen Lohnerhöhungen. Mit dem Betriebsrat habe man sich auch auf gute Arbeitszeitmodelle geeinigt. Eine Mitarbeiterbefragung stehe außerdem an. Was die Bezahlung der Mitarbeiter im Kinderhospiz betrifft, fällen alle beteiligten Gesellschafter zu gegebener Zeit eine Entscheidung, heißt es aus dem Landratsamt.