© Volker Hartmann

Urteil im Prozess nach Schlägerei auf Hirschaider Kerwa

Vor dem Amtsgericht in Bamberg mussten sich jetzt zwei junge Asylbewerber verantworten. Es ging unter anderem um eine Schlägerei auf der Hirschaider Kerwa vor rund anderthalb Jahren. Wie der FT berichtet, waren ein 20-jähriger Syrer und sein 19-jähriger Begleiter rassistisch beleidigt worden. Die beiden kamen am nächsten Tag wieder auf die Kerwa, um sich an den Rechten zu rächen. Daraus entwickelte sich eine wüste Schlägerei, bei der die beiden Angeklagten auf ihre Opfer einschlugen und eintraten. Auch mit einem Bierkrug und einem Gürtel schlugen sie zu. Ein weiterer Anklagepunkt gegen die jungen Männer: sie hatten sich drei Monate nach der Schlägerei in der Bamberger Innenstadt mit einem Türsteher und der Polizei angelegt. Das Gericht verurteilte die beiden Angeklagten jetzt wegen gefährlicher und einfacher Körperverletzung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu Jugendstrafen. Einer der beiden bekam eine Vor-Bewährung, der andere muss für ein Jahr ins Gefängnis.