Der Schriftzug 112 für die Notrufnummer steht auf einem Rettungswagen., © Jens Kalaene/dpa/Symbolbild

Urlauber am Königssee aggressiv gegenüber Rettungskräften

Alkoholisiert und aggressiv: Ein 72-jähriger Urlauber aus Nordrhein-Westfalen ist am Südufer des Königsees auf einem Wanderweg gestürzt – und hat sich gegen die Hilfe der Rettungskräfte gewehrt. Der Mann war am Mittwoch alleine am Königssee im Berchtesgadener Land unterwegs, wie das Bayerische Rote Kreuz (BRK) am Donnerstag mitteilte. Ersthelfer hätten vermutet, dass der 72-Jährige einen Herzinfarkt erleide und einen Notruf abgesetzt.

Der Notarzt konnte bei dem Urlauber jedoch keine Erkrankung oder Verletzung feststellen. Da die Rettungskräfte davon ausgingen, der Mann würde es aufgrund seiner Alkoholisierung alleine nicht mehr vom Wasser wegschaffen, forderten sie Hilfe von Polizei und BRK-Wasserwacht an. Ein Rettungsboot der Wasserwacht brachte ihn zur Seelände.