© Silas Stein

Unbeteiligter bei Streit in Münchner S-Bahn verletzt

München (dpa/lby) – Ein unbeteiligter Mann ist bei einer Auseinandersetzung in einer Münchner S-Bahn am Karlsplatz verletzt worden. Ein Unbekannter ging Zeugenaussagen zufolge am Samstagabend auf zwei dunkelhäutige Fahrgäste los und wurde von einem 35-Jährigen aufgehalten, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Der Helfer bekam einen Schlag ins Gesicht und drückte danach den Angreifer gegen eine Glas-Trennscheibe, die zersplitterte. Die Splitter verletzten wiederum einen weiteren unbeteiligten Fahrgast am Arm. Zeugen alarmierten die Bundespolizei, doch als die Beamten am Tatort ankamen, waren alle Beteiligten bis auf den 35-Jährigen verschwunden. Die Bundespolizei will nun die Überwachungsvideos auswerten und ermittelt wegen Körperverletzung.