© Julian Stratenschulte

Unbekannter dringt mit Porno-Videos in Online-Unterricht einer Bamberger Grundschulklasse

Sexueller Missbrauch – Online – beschäftigt derzeit die Zentralstelle Cybercrime in Bamberg und die Kriminalpolizei. Der aktuelle Anlass: Ein Unbekannter hat sich Anfang der Woche in den digitalen Unterricht einer dritten Klasse der Bamberger Kaulbergschule eingeschleust. Die Lehrerin hat er aus dem Programm “Jitsi Meet“ geworfen. Dann hat er den Schülern kurzzeitig Pornovideo-Sequenzen vorgespielt. Die Eltern haben schnell ausgeschaltet – die Schule den Vorfall der Polizei gemeldet. Wie die Zentralstelle Cybercrime gegenüber Radio Bamberg mitteilt, laufen die Ermittlungen.