© Carsten Rehder

Unbekannte werfen Fahrräder auf Bahngleise

Haar (dpa/lby) – Unbekannte haben am Bahnhof Haar nahe München über die Lärmschutzwände hinweg zwei Fahrräder auf die Gleise geworfen. Ein Zug, der am späten Donnerstagabend heranfuhr, musste bei einer Geschwindigkeit von 160 km/h deshalb abbremsen. Fahrgäste saßen nicht in dem Zug, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Die Bahn überrollte eines der Fahrräder, dabei wurde das Triebfahrzeug beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Von Mitternacht an war die Bahnstrecke für rund drei Stunden gesperrt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr. Hinweise zu den Tätern erhoffen sich die Ermittler durch die Videoaufzeichnungen am Bahnhof Haar.

© dpa-infocom, dpa:210402-99-65422/2