© Klaus-Dietmar Gabbert

Unbekannte Einbrecher haben in Forchheim ihr Unwesen getrieben.

In einem Fall stiegen sie in ein Einfamilienhaus in der Hainstraße ein und klauten Schmuck im Wert eines vierstelligen Eurobetrages. In der Fällen in der Mayer-Franken-Straße und in der Rotbrunnenstraße allerdings scheiterten die Einbrüche. Das Ganze hat sich über das Wochenende abgespielt. Die Kriminalpolizei Bamberg sucht Zeugen.

 

Hier der Polizeibericht:

Schmuckdiebstahl und Einbruchsversuche

 

FORCHHEIM. Bislang unbekannte Einbrecher trieben am vergangenen Wochenende ihr Unwesen in Forchheim. In drei Fällen blieb es bei versuchten Einbrüchen. In einem Fall stiegen die Unbekannten in ein Einfamilienhaus ein und stahlen Schmuck. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

 

In der Nacht auf Sonntag verschafften sich die Diebe gewaltsam durch die Terrassentüre Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Hainstraße und entwendeten Schmuck im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages. In der Rotbrunnenstraße misslang der Einbruch in das Wohnhaus. Die Täter hinterließen in beiden Fällen einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

 

Zwei Mal wurden die Unbekannten erneut in der Nacht auf Montag aktiv. So versuchten sie in der Mayer-Franken-Straße und in der Rotbrunnenstraße in Einfamilienhäuser einzusteigen. In beiden Fällen scheiterten die Täter und verursachten lediglich Sachschäden.

 

Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe sowie der Begehungsweise vermutet die Kriminalpolizei einen Tatzusammenhang. Zeugen, die diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg