© dpa

Umweltalarm im Bayernhafen Bamberg

Ein Anlieger hat dort im Hafenbecken 1 einen größeren Ölteppich auf der Wasseroberfläche entdeckt. Insgesamt war etwa ein Viertel des Beckens mit Diesel verunreinigt. Die Feuerwehren konnten laut aktuellen Informationen der Polizei gestern einen Großteil der Flüssigkeit abbinden. Die Ermittler suchen jetzt den Umweltverschmutzer. Die Wasserschutzpolizei Bamberg sucht Zeugen.

 

Hier der Polizeibericht:

Bamberg   Am Mittwochmittag bemerkte ein Anlieger am Hafenbecken 1 im Bayernhafen Bamberg, dass ein größerer Ölteppich auf der Wasseroberfläche trieb. Die hinzugezogene Wasserschutzpolizei stellte fest, dass eine nicht geringe Menge Diesel ca. ¼ der Hafenbeckenfläche bedeckte. Zusammen mit der Feuerwehr Bamberg ist es im Laufe des Nachmittags gelungen einen Großteil davon abzubinden. Gleichzeitig wurden die Ermittlungen zum Verursacher der Umweltverschmutzung aufgenommen. Die Wasserschutzpolizei Bamberg bittet hierzu um sachdienliche Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-590.