Trockene Gärten oder schlechte Getreideernten.

Die Folgen des Klimawandels sind auch in der Region Bamberg-Forchheim zu spüren. Wie die Fernwasserversorgung Oberfranken (FWO) aktuell mitteilt, war der Monat Juni nicht nur extrem heiß, sondern auch extrem trocken. Deshalb hat die Fernwasserversorgung auch Trinkwasser in einer Rekordhöhe von 1,3 Million Kubikmeter bereitgestellt. Trotzdem können die Menschen aus Oberfranken beruhigt sein: Die FWO besitzt genug Kapazitäten, um solche Extremmonate ohne Einbußen zu überbrücken.