© www.all-in.de

Tritte nach Streit – 37-Jährige steht unter anderem wegen versuchtem Totschlag vor Gericht

Die Folge eines eskalierten Streits landet jetzt vor dem Landgericht Bamberg. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, muss sich ab heute ein 37-Jähriger wegen versuchtem Totschlag und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten. Laut Anklage soll er im Mai diesen Jahres mit einem Bekannten zunächst nur gestritten haben. Als sich dieser abwandte, soll ihn der Angeklagte zu Boden getreten haben. Anschließend soll er sein am Boden liegendes Opfer weiter durch Tritte gegen Oberkörper und Kopf verletzt haben. Erst die vom Angeklagten getrennt lebende Ehefrau konnte weitere Tritte verhindern. Das Opfer erlitt mehrere Prellungen sowie weitere kleinere Verletzungen.