Trickbetrüger auf frischer Tat geschnappt

BAMBERG. Mit der Masche des Wechselfallentrickbetruges versuchte am Freitag ein Betrügerpärchen im Stadtgebiet sein Glück. Während das Duo in zwei Geschäften bereits erfolgreich war, gelang es Bamberger Polizisten die 39-jährige Frau und ihren 37-jährigen Komplizen in einem weiteren Geschäft festzunehmen.

Die rumänische Staatsangehörige war mit ihrem Landsmann am Freitagnachmittag in der Bamberger Innenstadt unterwegs und suchte verschiedene Geschäfte auf. Ihre geringwertigen Einkäufe bezahlte die Frau dabei mit großen Geldscheinen und verwickelte die Verkäufer in ein Gespräch. Bei einem anschließenden geschickten Geldwechsel, gelang es der Betrügerin in den Besitz weiterer Geldscheine zu kommen. Erst im Nachgang, als die Betrüger das Geschäft bereits verlassen hatten, bemerkten die Angestellten den fehlenden Bargeldbetrag in ihren Kassen und informierten die Polizei. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnten Polizisten der Bamberger Stadtinspektion die Frau und ihren Komplizen in der Franz-Ludwig-Straße festnehmen, als sie just im Begriff waren, die Inhaber eines weiteren Geschäfts mit derselben Masche übers Ohr zu hauen. Bei der Durchsuchung der beiden Personen entdeckten die Beamten außerdem mehrere Geldscheine, die das Duo vermutlich bei den Betrügereien erbeutet hat. Beide müssen sich nun wegen ihrer Betrugsdelikte strafrechtlich verantworten.