© David-Wolfgang Ebener

Tödlicher Unfall auf der A73 – Verursacher zu Geldstrafe verurteilt.

Er war im Mai 2018 auf der A 73 bei Zapfendorf in einen Stau gerast – dabei wurden ein Mensch getötet und zwei weitere schwer beziehungsweise leicht verletzt. Dafür hat das Amtsgericht Bamberg jetzt einen 55jährigen Mann aus dem Kreis Soest in Nordrhein-Westfalen zu einer Geldstraße von insgesamt 11.700 Euro verurteilt. Warum er ungebremst in das Stauende gerast war, konnte der Mann dem Gericht nicht erklären. Alkohol, Drogen oder auch ein Smartphone waren nicht im Spiel. Allerdings ist der 55jährige als Temposünder mehrfach aktenkundig.