Tauben landen auf dem Denkmal von König Maximilian I Joseph von Bayern., © Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Tag des offenen Denkmals in der Region

Denkmalpflege hautnah erleben – das geht am Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag (11.09.) – auch in Bamberg. Die Stadt lädt laut aktueller Mitteilung ein, „auf Spurensuche zu gehen und Geschichte am Denkmal zu ermitteln.“ Das bedeutet konkret: Es gibt Führungen und Besichtigungen in sonst meist unzugänglichen Gebäuden. Zum Beispiel in einem der ältesten erhaltenen Gärtnerhäuser in Bamberg oder im Quartier an den Stadtmauern. Dabei können Interessierte erfahren, wie sich die Denkmäler im Laufe der Zeit entwickelt haben und welche Spuren die Menschen an ihnen hinterlassen haben. Mehr Infos zum Programm gibt’s hier.