Ein Mann trägt Handschellen., © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Festnahme im Fall einer bestohlenen Ersthelferin

Wie am 02.08.22 berichtet, wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag, im Sandgebiet, die Handtasche einer 17-jährgen Studentin entwendet, während sie einem am Boden liegenden, 23-jährigen verletzten Passanten, Erste Hilfe leistete. Zwei bis dato unbekannte Männer hatten sie in ein Gespräch verwickelt und dabei die Tasche mit Mobiltelefon und Geldbörse im Gesamtwert von ca. 900 EUR gestohlen und waren dann geflüchtet.

Eine genaue Täterbeschreibung und die Lokalisierung des Mobiltelefons führte die fahndenden Polizeibeamten auf die richtige Spur, so dass die tatverdächtige Person kurze Zeit später in Bereich Feldkirchenstraße festgestellt werden konnte.

Der Helferin konnte ihr hochwertiges Handy wieder ausgehändigt werden, die weitere Tatbeute wurde bislang nicht aufgefunden.

Der 24-jährige Mann und sein Begleiter wurden nach Anzeigenaufnahme entlassen. Beide müssen sich nun wegen eines Vergehens des besonders schweren Falls des Diebstahls (Ausnutzen eines Unglücksfalls) verantworten.