© Patrick Seeger

Sturmböen und Regen fordern Nürnberger Feuerwehr

Nürnberg (dpa/lby) – Wegen stürmischen Windes und Regens ist die Feuerwehr rund um Nürnberg in der Nacht zum Sonntag zu zahlreichen Einsätze ausgerückt. Den Angaben zufolge stürzten etliche Bäume um, vereinzelt standen Keller unter Wasser. Im Stadtgebiet Nürnberg, in Fürth und in Erlangen verzeichnete die Feuerwehr insgesamt 27 Einsätze wegen des Wetters. Verletzt wurde niemand. Im Farbenpark in Nürnberg suchten die Einsatzkräfte nach einem Mensch, der angeblich unter einem Baum eingeklemmt wurde. Die Meldung habe sich nicht bestätigt, hieß es.