© Stefan Puchner

Studenten benutzen für ihren Weg zur Hochschule immer häufiger den öffentlichen Nahverkehr, das Fahrrad oder gehen zu Fuß.

Damit kehren sie den Kraftfahrzeugen immer mehr den Rücken zu. Und das gilt auch für die Uni-Stadt Bamberg, wie jetzt eine Studie des Centrums für Hochschulentwicklung herausfand. So nutzen 2018 rund 30 Prozent mehr den ÖPNV, als noch 2003. Das könnte laut den Autoren der Studie am Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, den Semestertickets und dem gut angebundenen Wohnraum der Studenten liegen.