Strikte Haushaltsdisziplin für die Stadt Bamberg!

Keine neuen Schulden, gestiegene Gewerbesteuern und keine Kreditaufnahme bei der Umwandlung der ehemaligen US-Flächen im Bamberger Osten! Diese Ergebnisse aus dem Haushaltsjahr 2018 hören sich eigentlich gut an. Die Stadt mahnt dennoch strikte Haushaltsdisziplin für das nächste Jahr an. Im Radio Bamberg Interview sagt Ingmar Ermold, der Amtsleiter der Stadtkämmerei warum:

Der Finanzsenat hat deshalb gestern Nachmittag mit Blick auf den Haushalt 2020 entschieden: es darf keine Netto-Neuverschuldung geben – ebenso dürfen die Personalkosten nicht steigen.