© Ambroz/pixabay

Sternsinger Segen in diesem Jahr „to go“.

Sie ziehen von Haus zu Haus, singen und bringen Segen: die Sternsinger. Normalerweise – denn in Zeiten von Corona ist all das natürlich nicht möglich. Nichtsdestotrotz halten die Pfarreien im Erzbistum Bamberg an dieser Tradition fest und werden während des Lockdowns eben besonders kreativ. Weil: Sternsingen ist wichtig, so Eva Russwurm, die Diözesanvorsitzende des BDKJ Bamberg, im Radio Bamberg-Interview:

Viele Sternsinger-Gruppen haben ihre Segenstexte jetzt ganz einfach als Video auf YouTube hochgeladen und digitale Spendendosen eingerichtet. Das dort gesammelte Geld geht in diesem Jahr an notleidende Kinder in der Ukraine.