© Landratsamt Forchheim

Steigende Tourismuszahlen im Fichtelgebirge und Fränkische Schweiz

Die Reiselust steigt nach Corona so langsam wieder. Das Bayerische Landesamt für Statistik hat jetzt eine Übersicht der Übernachtungen für ganz Bayern herausgegeben. Und da wird deutlich: sowohl das erste Halbjahr als auch nur der Monat Juli sind im Vergleich zum Vormonat gut gelaufen.

Im Fichtelgebirge gabs von Januar bis Juli einfach mal 100 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahreszeitraum. Knapp 310 Tausend Menschen – sowohl aus Deutschland als auch aus dem Ausland – haben im ersten Halbjahr 2022 im Fichtelgebirge Urlaub gemacht. Auch die Fränkische Schweiz kann in den ersten sechs Monaten ein Plus von 98 Prozent verzeichnen. Allein im Juli waren in der Fränkischen knapp 55 Tausend Übernachtungsgäste. Rund um den Steigerwald sogar 112 Tausend. Das sind im Vergleich zum Juli 2021 jeweils ca ein Drittel mehr.