© Sebastian Gollnow

Stadtwerke Bamberg: Keine Wasserknappheit trotz langer Hitzewelle

Von Regen keine Spur: Die Hitzewelle dauert auch in der Region Bamberg-Forchheim weiter an. Mittlerweile belastet die Trockenheit die Pflanzen so stark, dass Stadt, Gärtner und private Gartenbesitzer mit dem Wässern kaum hinterherkommen. Müssen wir jetzt eine Wasserknappheit in Bamberg befürchten? Jan Giersberg, Pressesprecher der Stadtwerke Bamberg, gibt im Radio Bamberg Interview Entwarnung:

Der Wasserverbrauch ist aufgrund der Hitze um das Dreifache höher als an einem Wintertag. Dadurch verbrauchen die Bamberger zurzeit jeden Tag 24 Millionen Liter Wasser.