© Fabian Strauch

Stadt Bamberg will mehr für den Hochwasserschutz tun.

Die Flutkatastrophe in West- und Süddeutschland zeigt: es muss mehr für den Klimaschutz getan werden. Die Stadt Bamberg legt nun den Fokus auf den Hochwasserschutz. Oberbürgermeister Andreas Starke möchte laut einer aktuellen Mitteilung zukünftig Mittel bereitstellen, um frühzeitig von Starkregen betroffene Gebiete zu identifizieren. Für Bambergs zweiten Bürgermeister und Klimareferenten Jonas Glüsenkamp ist es auch wichtig, Vorsichtsmaßnahmen in der Stadtentwicklung zu treffen. Konkret bedeutet das eine bessere Nutzung der Fläche durch mehr Stockwerke sowie der Schutz der wichtigen Grünflächen in der Stadt. Das weitere Vorgehen bespricht der Stadtrat am 28. Juli.